• Beatmungsgerät

    Tecme

Briefing

Ziel beim Entwerfen des Beatmungsgerätes „Brina ventilator“ war die Verbindung zwischen einem zum Tecme CI passenden Erscheinungsbild und zusätzlich der Intergration von Anforderungen der klinischen Umgebung und der Anwender. Vorgabe des Kunden war es ein Design zu generieren, welches kostengünstig umzusetzen ist und mit Wettbewerbern optisch und technisch gleich zieht.

Ideen skizzieren.
Potential erkennen.

Basierend auf Skizzen werden unterschiedliche Konzepte und Ansätze ausgearbeitet. Diese ersten Ideen sind die Ausgangsbasis für das spätere Designkonzept. Zielführende Ideen werden ausgewählt bzw. kombiniert. Hierbei geht es nicht nur um die Ästhetik sondern auch um funktionale Einzellösungen.

Lösungsansätze überprüfen.

Durch ein einfaches Modell werden verschiedene Nutzungsszenarien nachgestellt und die vorher ausgearbeiteten Ideen auf deren Ergonomie und Verständlichkeit überprüft. Durch dieses Vorgehen ist es möglich frühzeitig im Prozess Anpassungen vorzunehmen und Lösungen passgenau auszuarbeiten. Das Nachstellen der Nutzungsszenarien wird möglichst genau und von möglichst vielen Personen durchgeführt. Dies ermöglicht uns eine große Bandbreite von Ergonomieanforderungen abzubilden und das Design dahingehend zu verbessern.

Ruhig, aufgeräumt, charakterstark

3 Wörter die kennzeichnend für das Design stehen. Alle relevanten Kabelanschlüsse sind waagerecht in einer Linie angeordnet und farblich codiert. Dadurch sind sie einfach und schnell zu überblicken und besonders sicher zu bedienen. Die Schlauchanschlüsse befinden sich in einem additiv an den Hauptkörper angesetzten Element. Dieses verleiht dem Beatmungsgerät seine prägnante Form.

Intuitiv, klar, modern.

Im hektischen Klinik-Alltag sind sofort abrufbare, verständliche und strukturierte Messdaten unabdingbar. Mit der Überarbeitung des Interfaces und den dazu passenden, neu entworfenen Icons haben wir diese Anforderungen mit einem neuen moderneren Erscheinungsbild verknüpft und so eine intuitive, klare und ansprechende Interaktion zwischen Beatmungsgerät und Bediener geschaffen.

Beatmungsgerät Nachtmodus

Sicherheit, die überzeugt.

Schnelle Reaktionszeiten sind im Notfall lebenswichtig. Um dies zu ermöglichen ist es entscheidend, Notfallsituationen mit einem Blick zu erkennen. Durch das Alarmlicht, welches an der Oberkante, über die gesamte Bildschirmbreite gezogen ist, wird sichergestellt, dass das Atemgerät im Notfall von jeder Position aus wahrgenommen werden kann.