Design Thinking ist eine hervorragende Möglichkeit, immer und immer wieder neue Ideen zu entwickeln, die nicht in ein ausgeflipptes, stylisches Produkt münden, sondern den Menschen und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen. Wer kennt sie nicht: ultraschicke Designer-Stühle, die nichts von dem halten, was sie versprechen? Sie sehen toll aus, sind aber schon nach kurzem Probesitzen unbequem. Was erwarten wir von Design? Es muss gefälligst halten, was es verspricht. Es muss restlos überzeugen – nicht einfach nur gut aussehen. Fassade und Wesenskern müssen eine Einheit bilden, wenn Ideen zu genialem Design führen sollen. Genau dafür ist Design Thinking eine ideale Methode, die die interdisziplinäre Kreativität in einzigartige Formen und innovative wie intuitive Produkte gießt.

Beim Design Thinking entstehen Ideen, die einerseits Anwender bzw. Nutzer überzeugen und andererseits markt- und produktorientierte Lösungen für diverse Anforderungen liefern: Das schaffen wir im Team mit einzigartigem Produkt-Design. Entlang der Bedürfnisse unserer Kunden, über alle Prozess-Phasen von ersten Ideen zu den Prototypen und schließlich zur genialen Lösung. Ohne auf der anderen Seite ein Fass an Pain Points für die Kunden aufzumachen, wie beim schicken, aber leider unbequemen Designer-Stuhl. Das Design orientiert sich an den Bedürfnissen der Anwender, und das kann und soll man den Produkten auch ansehen. DAS ist das Ziel von Design Thinking.

Inhaltsverzeichnis:

So entsteht unser Design: Der Design-Thinking-Prozess bei Corpus-C

Design muss also tauglich sein für die Herausforderungen des wahren Lebens. Wie wir das hinbekommen, hat Methode. Unter allen kreativen Methoden, hat sich der Design-Thinking-Prozess bei Corpus-C als ausgesprochen zielführend erwiesen. 

In diesem Prozess berücksichtigen wir die Bedürfnisse der Marke ebenso wie die Bedürfnisse unserer Kunden und der Anwender unserer Produkte – das ist unsere Vision von User-Centered-Design. Aber Moment mal! Wie passt das bitteschön zusammen: Kreativität, Innovation und festgelegte Methode. Hier lohnt sich ein Blick in die Geschichte des Design Thinking.

Eine bewährte Methode für interdisziplinäre Kreativität? Design Thinking!

Aus der Perspektive der Nutzer Ideen zu entwickeln und seine Probleme zu lösen – Design Thinking – wurde Mitte der 80er Jahre von der Innovationsagentur IDEO entwickelt. Große Bekanntheit erlangte es mit Gründung des „Institute of Design“ der renommierten US-amerikanischen Stanford Universität. Obwohl kreativ und unkonventionell ausgelegt, dürfen nach dieser Grundidee sechs Schritte beachtet werden; vom Verstehen und Beobachten über Synthese und Ideen bis hin zu Prototypen und Tests.

Produktdesign gesucht? Sie sind auf der Suche nach einem professionellen Partner im Produktdesign? Unser Team hilft Ihnen gerne schnell und unkompliziert.


So vereinen wir das Beste aus beiden Welten

Innovation und Funktionalität gehören beim Design Thinking zusammen. In unserem bewährten Design-Prozess entwickeln wir innovative und funktionale Produktdesign-Lösungen auf höchstem Niveau. Auf Basis fundierter Analysen haben wir in den vergangenen Jahren entsprechende Produkte entwickelt, die die Bedürfnisse der Nutzer genauso berücksichtigen wie die Anforderungen des Marktes. Das Ergebnis waren individuelle und oft preisgekrönte Ergebnisse. Was das konkret bedeutet und wie das am Ende aussieht, erklären wir genau jetzt entlang der Herausforderungen, denen wir mit unserem idealen Werkzeug, der Corpus-Design-Thinking-Methode begegnen:

Challenge Prozesssicherheit erfüllt: der Filtertester „Sartocheck “

Die Herausforderung war es, einen bestens am Markt etablierten Filtertester um neue Anwendungsbereiche zu erweitern und durch Anpassungen für erweiterte Anforderungen fit zu machen. Nicht nur User Experience und Workflow, sondern sämtliche Prozesse im gesamten live cycle sollten verbessert werden. Das Ergebnis ist von vorne bis hinten durchdacht. Ein Gerät, das den schwierigen Anforderungen der Kunden entspricht und die Nutzer in ihrer Arbeit optimal unterstützt. Mit reduziertem Design des „Sartocheck“ ist Filtertesten so schön wie nie zuvor. Das Design vermittelt Wertigkeit und Vertrauen, zugleich ist die angeschrägte Front ergonomisch und dynamisch zugleich.

Wie haben wir das hingekriegt? 

Der Anspruch unseres Teams und auch im beauftragenden Unternehmen: Gebrauchstauglichkeit. Also ging es zunächst einmal darum alle Aspekte der Anwendung zu verstehen um dadurch Wissen über Anwenderbedürfnisse, Prozessabläufe, Handhabungsschritte, Fertigung, Montage und Service zu erlangen, die die Grundlage für das Design sind. Design, das nicht nur funktional sondern auch ästhetisch und zeitlos ist.

Aus unterschiedlichen Design-Konzepten wird ein Favorit zur Weiterentwicklung und Ausarbeitung ausgewählt – im Team mit dem Kunden und Experten, denn nur so können wir frühzeitig richtungsweisende Ansätze erkennen. Wir hinterfragen bestehende Technologien und Produkte und haben damit die Möglichkeit, neue Wege einzuschlagen. Sowohl Ergonomie, Fertigung als auch Kosteneffizienz finden ihre Berücksichtigung. Lösung und Ergebnis: Der Anwender profitiert am Ende von einem Arbeitsgerät, das sich nahtlos in seine Abläufe integriert.

Struktur ist alles – sogar im naturgegebenen kreativen Design

Corpus Design überzeugt durch klar strukturierte Arbeitsabläufe über den gesamten Prozess. Das sorgt für Transparenz und Klarheit in der Zusammenarbeit.

Corpus Design – das heißt: mit Kreativität und Verstand zu einfach besseren Produkten

Unser Unternehmen trägt nicht umsonst den Namen Corpus Design, benannt nach dem Corpus Callosum, dem Verbindungsbalken zwischen den beiden jeweiligen Gehirnhälften. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Design Thinking entsteht ja nicht ausschließlich in der rechten oder linken Gehirnhälfte, es entsteht durch das Zusammenspiel beider Gehirnhälften. Das Corpus Callosum ist die Spielwiese oder der Verbindungsbalken, auf dem sich alle Ideen aus allen Ebenen des Denkens und der Kreativität tummeln, fangen und verstecken, Räuber und Gendarm spielen und schließlich Großartiges erschaffen können.

Unsere Produkte haben über die formale Ästhetik hinaus einen zusätzlichen Mehrwert und damit einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil für unsere Kunden. Durch alle Phasen hindurch sind sie das Ergebnis eines kreativen Teams und sämtlich Innovation.

Das sind wir: kreatives Produkt-Design und technisch hochkomplexe Produkt-Lösungen

Die Fürther Design Agentur Corpus Design hat als innovatives Unternehmen die Kernkompetenz im Bereich der optimalen Verbindung von kreativem Produkt-Design und technisch hochkomplexen Produkt-Lösungen wie sie etwa in den Bereichen der Medizintechnik und Labortechnologien gefordert sind. Weitere Bereiche, in denen wir uns inzwischen Meriten verdient haben, sind etwa Investitionsgüter-Design oder auch Konsumgüter-Design. Dafür benötigt man Verstand UND Kreativität – genau das hat das Team von Corpus Design – beides.

Corpus Design ist bekannt für seine facettenreichen und innovativen Ideen. Diese entstehen, wenn man auch mal um die Ecke denkt und auch mal Lösungen ganz unten links zulässt, um Lösungsansätze zu finden. Und das geht am besten, wenn man beide Gehirnhälften dabei benutzt. Einfach bessere Produkte entstehen mit Kreativität UND Verstand.

Bei unserem Branchenmix sprudeln immer neue Ideen wie von selbst

Lebenserhaltende Systeme (Medical Design), Struktur für jeden Prozess (Industrial Design), Unterstützung der Wissenschaft und Forschung mit größter Sicherheit (Laboratory Design), Differenzierung und Stärkung der Marke (Consumer Design) sowie optimale Schnittstellen zwischen Produkt und Nutzer (UI/UX Design): Wir befinden uns in einem weiten Feld voller Themen, Fragestellungen, Herausforderungen, Bedürfnissen und Wünschen. Unsere Teams machen Wünsche wahr. Glauben Sie nicht? Dann überzeugen Sie vielleicht unsere weiteren erfolgreich bestandenen Challenges! 

Intuitiv, sicher und ergonomisch – im Notfall eine deutliche Hilfe

Zum Beispiel bei einem Beatmungsgerät, das wir für den Hersteller Tecme entworfen haben. Der „Brina ventilator“ sollte genauso bezüglich seines Aussehens zur Tecme CI passen wie er die Anforderungen der klinischen Umgebung und der Anwender integrieren sollte. Das Design sollte kostengünstig umzusetzen sein und mit Wettbewerbern optisch und technisch gleichziehen. 

Gesagt, getan!

Wir haben Nutzungsszenarien möglichst genau und mit möglichst vielen Personen durchgeführt. Kleinere und größere Mitglieder unseres Teams haben mitgespielt – der Ergonomie wegen. Aber auch sichere Bedienbarkeit war gefordert, was wir unter anderem durch eine waagrechte in einer Linie angeordnete und farblich unmissverständlich codierte Steckerleiste sowie neu entworfene Icons für eine intuitive, klare und ansprechende Interaktion zwischen Beatmungsgerät und Anwender erreicht haben. Voila! Design-Thinking-Methoden optimal umgesetzt. Mehr Beispiele für Design Thinking a la Corpus Design gefällig? Aber immer gerne: 

Hygiene Handgriff
Laborgerät Schüttler Mixer
Detail des Beatmungsgerätes Dräger Atlan. Auf dem Bildschirm ist beispielhaft ein Screen dargestellt der den Beatmungszustand zeigt.
Detail des Kontrastmittelinjektors. Das Logo von ulrich ist gut zu sehen sowie die Griffe links und rechts.

Konzentration auf das Wesentliche – alles im Griff

Die Challenge Rotationsverdampfer HEI-VAP. Oder anders ausgedrückt: Qualitätsanspruch im Premiumbereich. Das bedeutete für uns: Handhabung und Ergonomie sind die Schlüssel für ein erfolgreiches Facelift dieses Aushängeschilds der Firma Heidolph. Nach unseren angewandten Design-Thinking-Methoden verbinden alle Anpassungen im Design Ästhetik mit Funktionalität: die Voraussetzung für den optimalen Workflow im professionellen Laboralltag. Soweit zur Medizin-Branche. Aber eines wollen wir Ihnen nicht verschweigen. Wir können auch richtig schwierige Herausforderungen. Wir können auch Kinder! 

Wir können auch Kinder oder: das Schaukelpferd neu interpretiert

Wenn man es schafft, Kinder zu begeistern, dann hat man es eigentlich geschafft. Kompromisslos ehrlich geben sie Feedback zu den Ideen, die wir Erwachsenen ihnen anbieten. Die Kritik kann vernichtend sein oder eben top, wie bei unserem völlig neu interpretierten Schaukelpferd oder Schaukelhund – als Hocker im Wohnzimmer für Alt UND Jung. Geliefert wie bestellt haben wir ein Schaukelobjekt mit kompromissloser Reduktion auf das Wesentliche, das schaukelt und dabei gut aussieht. Aus natürlichen Materialien (Holz/Filz) gefertigt ist es eine hochwertige Qualitäts-Spielware mit einem klaren Fokus auf Nachhaltigkeit geworden. Auf Wunsch auch gern als Schaukel-Hund. Das hat uns einer unserer wichtigsten Mitarbeiter geflüstert: Samson, unser Maskottchen und Büro-Wauwau. So geht Design Thinking. 

Design Thinking bedeutet Innovationen und großartige Produkte

Design Thinking führt uns bei Corpus-C jedes Mal zu Innovationen und großartigen Produkten. Design-Thinking ist – wie veranschaulicht – eine perfekte Symbiose von Form, Ästhetik und Funktionalität. Wir leben für Design Thinking und praktizieren im Team jedes Mal aufs Neue mit Begeisterung die bewährten Design-Thinking-Methoden, die naturgegeben jedes Mal aufs Neue unsere Kreativität nur so sprudeln lassen.

Unser Design-Thinking-Team: engagiert und begeistert bei jeder neuen Herausforderung

Unser Design-Thinking-Team besteht aus Designern mit Leidenschaft für den Erfolg in vielen großartigen Branchen, steckt voller kreativer Ideen und brennt für Ästhetik und Funktionalität. Mit unserer Erfahrung in Design Thinking, user-centered Design und Medical- & Industry-Design gehen wir alle Challenges engagiert und begeistert bei der Entwicklung neuer Produkte an den Start. 

Unser Design Thinking wird auch Sie begeistern

When we are thinking, thinking, thinking, there will twinkling, twinkling, twinkling in your eyes at last. Was jetzt dieser Gesang soll? Diese Lyrics? Ganz einfach: So funktioniert Design Thinking eben besonders gut. Sie wollen wissen, was Design Thinking ist. Wir nutzen alle Ideen, die uns dazu in den Sinn kommen. Wir machen ein Brainstorming und dabei ist – genauso wie bei einem Part im Design-Thinking-Prozess – alles erlaubt. Wenn es kommt, dann eben singen. Nein, nicht kritisieren! Sonst verschwinden die Ideen, weil sie sich nicht ans Licht wagen. Kreativität muss erst einmal fließen dürfen, frei und ohne Begrenzungen, Verbote oder Einschränkungen. Heraus kommt dann ganz bestimmt kein neuer Chart-Breaker, ganz gewiss aber ein Produkt, so schön und so alltagstauglich, wie weder Sie noch wir es uns in der Brainstorming-Phase erträumt hätten. Versprochen. Das war bisher immer so. Unser Design Thinking wird auch Sie begeistern.   

Wir sind Corpus Design. Welche Wünsche dürfen wir Ihnen erfüllen? 

Wir sind eine Design-Agentur in Fürth bei Nürnberg und haben eine klare Mission zu erfüllen: Wir sind angetreten, um Prototypen und Produkten maximale Ästhetik und Praktikabilität einzuhauchen. Das gelingt uns durch innovative Vorgehensweisen, Gedankenfreiheit, ein Verständnis für die Bedeutung der CI in Unternehmen sowie unter anderem auch viel Sinn für Humor. Die Mischung stimmt hier und unser Team lässt sich immer gerne auf neue Herausforderungen ein.

Wir freuen uns, wenn wir auch für Sie zu Wunsch-Erfüllern werden können. Dazu befähigt uns Design Thinking. Denn es überzeugt nicht nur uns als Designer, sondern vor allen Dingen die Anwender und Nutzer Ihrer Produkte und den Markt. Lassen Sie sich begeistern! Challenge accepted? Uns würd´s jedenfalls freuen. 

Weitere News von Instagram

Startseite » Produktentwicklung